Zusatzausbildung Atemschutz

In der Regel wird die Feuerwehr gerufen, um Menschen in Notlage zu helfen.

Wenn aber unsere Kameraden unter schwerem Atemschutz in eine Notsituation kommen, müssen Sie sich auf den Truppmann und den bereitgestellten Sicherungstrupp zu 100% verlassen können.

Damit das reibungslos funktioniert, wird für die Atemschutzgeräteträger ein Zusatzdienst angeboten. Diese Zusatzdienste werden in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Sahlenburg und der Freiwilligen Feuerwehr Holte-Spangen durchgeführt.

Hier sollen sich die Einsatzkräfte an die mit dem Tragen von Atemschutzgeräten verbundenen erschwerten Einsatzbedingenung gewöhnen, sich gemäß den Einsatzgrundsätzen richtig verhalten und die Geräte fehlerfrei handhaben können.

Während dieser Dienste wird beispielsweise das Suchen und Retten von Personen, das Ausführen von handwerklichen Arbeiten ohne Sicht und das Notfalltraining geübt.

 

Zusatzausbildung Atemschutz2

Zusatzausbildung Atemschutz6

IMG-20170126-WA0006

20161018_202708